Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

SV Herrenzimmern schnappt sich Pokal

Der SV Herrenzimmern hat die 43. Auflage des "Vier-Dörfer-Turniers", das der SV Villingendorf ausrichtete, gewonnen. Der A-Ligist blieb dabei als einzige Mannschaft unbesiegt und holte sich mit zwei Siegen und einem Remis der Turniersieg. Das traditionelle Turnier bei dem die Vereine SV Beffendorf, SV Herrenzimmern, VfB Bösingen und der SV Villingendorf teilnehmen, begann am Samstagnachmittag und wurde nach Modus jeder gegen jeden ausgetragen.Dabei erwies sich der SV Herrenzimmern in Abwesenheit von seinem neuen Trainer Matthias Bantle als das beständigste Team und besiegte am ersten Turniertag den SV Beffendorf mit 5:2; gegen den VfB Bösingen reichte es zu einem 0:0. Im Auftaktmatch des Turniers trafen die Turnierfavoriten SV Villingendorf und der VfB Bösingen aufeinander. Während dabei der SVV mit seiner ersten Garnitur antrat, setzte der VfB überwiegend Spieler aus der zweiten Mannschaft, die den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft hat, ein. Villingendorf spielte dabei stark auf und gewann durch die Treffer von Dennis Kimmich (3) sowie Marc Agyemang mit 4:0.Gegen den SV Beffendorf spielte der SVV mit der "Zweiten" und unterlag mit 0:2. Somit führte nach dem ersten Tag der SV Herrenzimmern mit vier Punkten vor dem SV Villingendorf (drei) die Tabelle an.Damit war die Ausgangslage am Sonntagmorgen klar: Aufgrund der guten Tordifferenz hätte Herrenzimmern gegen Villingendorf ein Punktgewinn zum Turniersieg gereicht. Doch der SVH setzte sich gegen die "Zweite" des Gastgebers mit 3:1 durch. Dabei erzielte Boris Wolny alle drei Treffer für den SV Herrenzimmern und war somit auch mit fünf Treffern der treffsicherste Schütze des Turniers. Im zweiten Spiel setzte sich der VfB Bösingen gegen den SV Beffendorf durch und sicherte sich dadurch den zweiten Platz vor dem SV Villingendorf sowie dem Viertplatzierten SV Beffendorf.

Von Reiner Neff, Schwarzwälder-Bote