Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

Pokal: SV Waldmössingen - SVV

SV Waldmössingen – SV Villingendorf 4:5 n.E. (2:2, 1:0) Hauchdünn setzte sich die Erste im erwartet schweren Auswärtsspiel beim A-Ligisten SV Waldmössingen durch und steht nun Ende Oktober im Achtelfinale des Bezirkspokals. Die Partie fing denkbar schlecht an. Nach gerade einmal fünf Minuten stieg Waldmössingens Timbota bei einem Eckball am höchsten und erzielte per Kopf das 1:0. Auch in der Folge schien die Erste nicht wach zu sein und ließ mehrere hochkarätige Möglichkeiten zu. Vorne verwertete man zudem selbst zwei gute Chancen nicht. Nach einer Rangelei kurz vor der Halbzeit verwies der Schiedsrichter einen Waldmössinger Akteur des Feldes und so ging die Erste mit numerischer Überzahl in den zweiten Spielabschnitt. Keine fünf Minuten waren hier gespielt als Hannes Müller mit einer immer länger werdenden Flanke den Ausgleich erzielte. Patrick Frey verpasste kurze Zeit später die mögliche Führung nur knapp als er freistehend am Waldmössinger Schlussmann scheiterte. In der intensiven und durchaus harten Partie kam in der Folge kein großer Spielfluss mehr auf. Bei der erneuten Führung der Gastgeber in der 75. Minute spielte der Zufall eine entscheidende Rolle. Ein abgeblockter Torschuss der Hausherren fiel vor die Füße von Timbota, der das 2:1 erzielte. Drei Minuten vor Spielende schlug der SVV jedoch zurück. Bei einem Eckball von Marc Müller ließ die Defensive Waldmössingens Christian Höllerich sträflich alleine und letzterer erzielte aus kurzer Distanz das 2:2. Torhüter Florian Harter rettete die Erste in der Nachspielzeit dank einer Parade bei einem 20-Meter-Freistoß ins Elfmeterschießen, wo er selbst zum Helden avancieren sollte. Zwei Strafstöße hielt der Schlussmann, einen weiteren schoss der SV Waldmössingen über das Tor.