Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

Liga-Auftakt 2019 – WKG II gewinnt & WKG I unterliegt gegen Dunningen

Vergangenen Samstag starteten unsere beiden Mannschaften im Gerätturnen in die Ligarunde 2019. Die Bezirksligabegegnung WKG Villingendorf-Rottweil I gegen TSV Dunningen I ging mit 260.60:263.85 Pkt. knapp verloren. In der Kreisliga West turnte unsere WKG Villingendorf II gegen TSV Dunningen II und gewann mit 238.65 Pkt. : 235.40.

Der erste Wettkampf der WKG II startete um 13:00 Uhr in der ABG Halle und unsere Turner schafften es bereits am Boden ein Zeichen zu setzen. Mit 45.55:41.60 Pkt. konnte das Gerät klar gewonnen werden. Felix Müller zeigte eine anspruchsvolle Übung und sicherte den Höchstwert mit 12.10 Punkten.


Weitere 3.50 Punkte Differenz konnten am Pauschenpferd gewonnen werden. Bester Turner unserer Mannschaft war hier der erfahrene Jürgen Scheuermann. Jürgen turnte 10.15 Pkt., gefolgt von Michael Marti mit 8.95 Pkt. Das Endergebnis von 35.40:31.90 Pkt. sicherten Tobias Murello 8.90 Pkt., Phillip Schatz 7.40 Pkt. und David Verde mit 7.25 Punkten.

Knapper ging es an den Ringen zu. Der TSV Dunningen II konnte hier etwas besser Punkten und gewann knapp mit 41.30:41.80 Pkt. Dank des Vorsprungs der ersten beiden Geräte konnte die Führung jedoch gut gehalten werden. Bester Turner in unseren Reihen war Mike Hirth mit 10.85 Pkt. Der Hallensprecher Frank Moosmann gratulierte von nettem Beifall begleitet Niki Vaju. Niki turnt erst seit 2 Jahren bei uns und hatte an den Ringen seinen ersten Wettkampfeinsatz, der 10.15 Punkte auf das WKG Konto brachte.  

Nach der Pause traf man sich am Sprung und hier schlug die Wertung wieder auf unsere Seite aus. Mit 41.85:41.70 Pkt. sicherten sich die WKG Turner hier weitere zwei Gerätepunkte und behaupteten den Vorsprung. Max Schuler und Niki Vaju zeigten mit 10.65 Pkt. die schönsten Sprünge.  

Der Barren konnte dagegen etwas deutlicher von unserer WKG gewonnen werden. 41.60:40.85 bedeutete neben der sicheren Vorsprungverwaltung auch weitere zwei Gerätepunkte. Bester Turner beider Mannschaften war Routinier Jürgen Scheuermann mit 11.25 Punkten.

Etwas Federn lassen mussten unsere Turner dagegen am Schlussgerät, dem Reck. Mit 32.95:37.55 Pkt. holten sich die Dunninger 4,6 Punkte zurück, was jedoch den Sieg nicht mehr gefährdete.

Mit 2 Wettkampfpunkten und 8 Gerätepunkten führt die WKG Villingendorf II nun die Tabelle der Kreisliga West vor dem TV Beffendorf an. Der nächste Wettkampf findet am 23.03. in der ABG Halle gegen die WKG Spaichingen-Göllsdorf statt. Die Begegnung gegen den TSV Bodelshausen am 24.02. wurde von TSV Bodelshausen abgesagt.


Pünktlich um 16:00 begann die Bezirksligabegegnung der WKG Ersten gegen TSV Dunningen I. Unser jüngster Turner, Timm Sauter (12 Jahre) zeigte eine hochwertige Bodenübung und kam ohne große Fehler am ersten Gerät durch. Dank seinen 13.40 Punkten und weiteren tollen Übungen seiner Mannschaft konnte der Boden klar mit 49.15:46.30 Pkt. gewonnen werden. 

Am Pauschenpferd dagegen strauchelten unsere Gerätturner. Zeigte sich das Pferd an diesem Nachmittag besonders bockig, war der erfahrene Turner Martin Rößler der einzige aus unseren Reihen, der ohne Absteiger seine Übung durchbrachte. Martins Übung mit 10.95 Punkten sicherte uns zwar den Höchstwert beider Mannschaften, doch Dunningen war insgesamt einfach stärker. Mit 36.70:41.75 Pkt. gab die WKG I hier 5.05 Punkte und die Führung ab.

Diesen Aufwind nahm Dunningen auch an das dritte Gerät mit und holte sich gleich noch den Gerätesieg an den Ringen (44.55:47.45 Pkt.). Bester Turner unserer Reihen war wieder Timm Sauter mit 11.65 Punkten.

So gingen die Dunninger mit 5.50 Punkten (130.40:135.50) Vorsprung in die Pause. Das Trainerteam um Klaus Seifried nutzte die Unterbrechung und stellte die Mannschaft für die letzten drei Geräte nochmals um. So konnte der Sprung dank unserer starken Springer Nico Freuli 12.50 Pkt. und Niklas Scherdi 11.40 Pkt. gewonnen werden. Das Geräteergebnis mit 45.30:43.00 Pkt. verkürzte den Vorsprung des TSV wieder auf 2.30 Punkte.

Doch Dunningen konnte am Barren schon wieder zurückschlagen. 44.55:46.55 Punkte war eindeutig und unsere Turner hätten diese Punkte auf Ihrem Konto dringend gebraucht. Beste Barrenturner der WKG I waren Nico Freuli und Finn Schröer, beide Punktgleich mit 11.20.

Showdown am Königsgerät, dem Reck mit 4.30 Punkten Rückstand. Der Gerätesieg und zwei wichtige Gerätepunkte wurde geschafft, die Punkte genügten jedoch nicht um den Vorsprung des TSV Dunningen aufzuholen. So standen zwar am Reck 40.35:38.80 Punkte bei uns, doch der TSV holte die Wettkampfsieg mit 3,25 Punkten Vorsprung. (6:6 Gerätepunkte)

In der Bezirksligatabelle steht die WKG Villingendorf-Rottweil I nun auf dem 4. Platz vor Böblingen und der WKG Bonlanden-Sielmingen, hinter Heckengäu III und dem TSV Waldenbuch. Auf dem ersten Tabellenplatz finden sich unsere Turnfreunde des TSV Dunningen wieder. Der nächste Wettkampf findet am 23.02. um 15:00 Uhr in Bonlanden statt.

Herzlichen Dank an die zahlreichen Zuschauer, Kampfrichter und Helfer. Wir freuen uns schon heute auf den nächsten Doppelwettkampf in der ABG Halle am 23.03.19. Weitere Info folgen im Blättle und auf www.sv-villingendorf.de