Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

8. Spieltag: Spvgg 08 Schramberg

Spvgg 08 Schramberg – SV Villingendorf 2:4 (1:2)

 

Obwohl man am Ende verdient gewann, erwies sich die Spielgemeinschaft als schwere Aufgabe. Erst durch den vierten Treffer kurz vor Abpfiff konnte die Partie endgültig entschieden werden.

 

Auf dem engen Kunstrasenplatz in Schramberg entwickelte sich von Beginn an eine gute Bezirksligapartie, wobei der SVV etwas mehr vom Spielgeschehen hatte. Einen Fehlpass im Aufbauspiel nutzten die Hausherren allerdings nach gut zehn Minuten aus und gingen mit 1:0 in Führung. Unsere Erste ließ sich dadurch aber nicht beeindrucken und blieb weiterhin spielbestimmend. Dies führte zu ersten Chancen, die jedoch noch nicht von Erfolg gekrönt waren. Es dauerte so eine halbe Stunde, ehe der SVV zum 1:1 ausglich. Der durchgelaufene Sebastian Mauch bewies bei einer Hereingabe Durchsetzungsvermögen und bugsierte am hinteren Pfosten den Ball ins Tor. Wenige Zeigerumdrehungen später gelang es unserer Ersten sogar in Führung zu gehen. Ein Freistoß von Patrick Frey landete auf dem Kopf von Dominik Doster, der zum 1:2 einnickte. Auf der Gegenseite waren auch die Hausherren gefährlich und so war SVV-Keeper Florian Harter durchaus gefordert, verhinderte aber mehrmals den Ausgleich.

Der zweite Spielabschnitt begann für den SVV jedoch mit einem Rückschlag. 08-Akteur Mohamed traf den Ball 25 Meter vor dem Tor perfekt und erzielte sehenswert das 2:2. Doch wieder sollte das Remis nur von kurzer Dauer sein. Bei einem eher harmlosen Schuss von Florian Ehnis ließ der Keeper der Talstädter das Leder durch die Hände rutschen und der Ball trudelte zum 2:3 über die Linie. Die Schramberger waren abermals bemüht, den Rückstand zu egalisieren, doch der SVV stand nun solide in der Defensive und setzte offensiv immer wieder gefährliche Konter. Ein solcher brachte letztlich auch die Entscheidung. Nach einer Hereingabe von Lukas Bauer stand Youngster Leander Zimmermann goldrichtig und erzielte den 2:4-Endstand.