Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

5. Spieltag: SGM Bösingen II/Beffendorf - SVV

SGM VfB Bösingen II/SV Beffendorf – SV Villingendorf 3:3 (1:1)

 

In einem umkämpften Spiel konnte der SVV seine Überlegenheit in den ersten 50 Minuten nicht nutzen. Am Ende musste die Erste froh sein, noch einen Punkt mit nach Hause zu nehmen, da Vincent Krügers Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit fiel.

 

Der SVV war zu Beginn das deutlich aktivere Team und zeigte einige schöne Kombinationen. Bei einer solchen Aktion spielt man Nico Müller auf dem rechten Flügel frei, welcher mit einer scharfen Hereingabe Denis Kimmich bediente. Letzterer scheiterte aber aus kurzer Distanz am starken Schlussmann der SGM. Auch in der 25. und 32. Minute machte Torhüter Dittmann eine glänzende Figur, als er erneut gegen Kimmich sowie Vincent Krüger jeweils in höchster Not parierte. Der Treffer sollte dann etwas überraschend auf der Gegenseite fallen. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau des SVV agierten die Hausherren zielstrebig und ein trockener 20-Meter-Schuss von Eger bedeutete das 1:0. Fast im Gegenzug schlug die Erste zurück. Ein Freistoß aus dem Halbfeld von Marc Müller segelte im Strafraum an Freund und Feind vorbei zum 1:1 ins lange Eck. Dies war gleichzeitig der Pausenstand, auch wenn die Erste Pech hatte, dass eine weitere Chance in der 45. Minute von einem Abwehrspieler noch auf der Torlinie vereitelt wurde.

In den zweiten Abschnitt erwischte der SVV den besseren Start, ohne jedoch etwas Zählbares vorweisen zu können. Auch aufgrund des einsetzenden Regens „plätscherte“ das Spiel im wahrsten Sinne des Wortes mit fortschreitender Spieldauer vor sich hin. Die Schlussviertelstunde sollte hingegen dann turbulent werden. Durch einen Konter in der 76. Minute erzielten die Gastgeber durch Eger die Führung, doch die Erste glich wieder nur wenige Zeigerumdrehungen aus. Ein 20-Meter-Freistoß von Patrick Hezel sorgte so in der 80. Minute für das 2:2. Das Spiel stand nun auf des Messers Schneide und die Hausherren waren es, die in der 89. Minute das vermeintliche Siegtor erzielten: Der SVV leistete sich erneut einen schlimmen Ballverlust und nach zwei Pässen stand SGM-Akteur Bantle frei vor Torhüter Florian Harter – 3:2. Doch „Aller guten Dinge sind drei“ und der SVV kam tatsächlich ein weiteres Mal zurück. Quasi mit der letzten Aktion im Spiel erzielte Vincent Krüger auf Vorlage von Denis Kimmich noch das 3:3.