Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

26. Spieltag: SVV - SV Bubsheim

SV Villingendorf – SV Bubsheim 1:1 (0:1)

 

Aufgrund einer mangelhaften Chancenauswertung musste sich der SVV in einem sehr mäßigen Bezirksligaspiel mit einem Unentschieden zufrieden geben.

 

Von Beginn an hatte die Erste optische Vorteile gegen die sehr defensiv agierenden Gäste. Letztere gingen jedoch in der 10. Minute in Führung: Bubsheims Moser entschied bei einem Konter das entscheidende Laufduell für sich und zeigte vor SVV-Torhüter Florian Harter keinerlei Nerven – 0:1. Die Erste antwortete mit wütenden Angriffen und kam zu mehreren hochkarätigen Chancen. Nach einem langen Ball drang Marc Müller in den Strafraum ein, zielte mit einem Heber aber etwas zu hoch. Als der Schiedsrichter Mitte der ersten Halbzeit aufgrund eines Handspiels der Gäste auf den Punkt zeigte, schien der Ausgleich nahe. Mit einem schwach geschossenen Elfmeter scheiterte Florian Ehnis allerdings am Bubsheimer Schlussmann. Torjäger Ehnis war es auch, der kurz darauf eine Flanke von der linken Seite mit einem Kopfball vollenden wollte, doch erneut war Torhüter Grepo zur Stelle. Mit zunehmender Dauer der Halbzeit flachte die Partie ab. Während der SVV nach vorne zu oft mit langen Bällen agierte, konzentrierten sich die Gäste nur aufs Verteidigen und traten offensiv gar nicht mehr in Erscheinung. So ging es mit einem 0:1 in die Kabinen.

 

Beinahe hätte der SV Bubsheim in der 47. Minute mit seiner zweiten Möglichkeit das zweite Mal zugeschlagen. Otto Waal zirkelte einen Freistoß über die Mauer an die Latte. Dies war gleichzeitig aber auch die einzig wirkliche nennenswerte offensive Aktion der Gäste im weiteren Spielverlauf. Der SVV blieb weiterhin spielbestimmend und drückte auf den Ausgleich, den Jan Roth schließlich in der 65. Minute per Abstauber erzielte. Die Bemühungen um ein weiteres Tor waren unserer Ersten in der Folge nicht abzusprechen. Vor dem gegnerischen Strafraum agierte man jedoch oft ideenlos und beim letzten Pass zu ungenau. Bei den wenigen aussichtsreichen Angriffen unterbanden die Bubsheimer durch clevere taktische Fouls die möglichen Großchancen. So biss sich der SVV bis zum Schlusspfiff die Zähne an der Gästeabwehr aus.