Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

23. Spieltag: SGM Böhringen/Dietingen - SVV

SGM Böhringen/Dietingen – SV Villingendorf 0:2 (0:1) Nachdem der SVV die Anfangsphase verschlief, konnte man mit zunehmender Spielzeit druckvoller agieren und so die nötigen Treffer erzielen, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Die Hausherren begannen von Beginn an wie man es von einer Mannschaft, die mitten im Abstiegskampf steckt, erwartet. Aggressives Zweikampfverhalten und Wille waren zu spüren und so erspielte sich die Spielgemeinschaft bereits nach wenigen Minuten erste Möglichkeiten. Zuerst klärte unsere Erste einen Freistoß nicht konsequent und erlaubte den Gastgebern einen Abschluss, der am Pfosten landete. Wenige Zeigerumdrehungen später „klärte“ erneut der Pfosten, nachdem SGM-Angreifer Höhe im Strafraum schneller war als die SVV-Defensive. Danach gestalteten sich die Kräfteverhältnisse ausgeglichener. Auf dem holprigen Geläuf suchte unsere Erste meist mit hohen Bällen ihr Glück, was mit zunehmender Spieldauer vielversprechender wurde. Eine halbe Stunde war gespielt als der SVV seine beste Phase im Spiel hatte. Mehrere Male drang die Erste gefährlich in den Strafraum der Hausherren ein, jedoch noch ohne zählbaren Erfolg. Dies lag auch daran, dass sich die Gastgeber im Gefahrenbereich teilweise mit fragwürdigen Mitteln zur Wehr setzten. Dies sollte ihnen kurz vor der Halbzeit zum Verhängnis werden. Florian Ehnis wurde im Sechzehner zu Fall gebracht und bewies beim anschließenden Strafstoß Nervenstärke: 0:1, was gleichzeitig auch der Pausenstand war. Der zweite Spielabschnitt begann wie der Erste endete – mit einem SVV-Treffer. Florian Ehnis enteilte über rechts seinem Gegenspieler und flankte den Ball in die Mitte. Während Vincent Krüger noch knapp verpasste, köpfte Marc Müller aus kurzer Distanz zum 0:2 ein. Mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken versuchte der SVV nun darauf, keine Chancen mehr zuzulassen. Die Spielgemeinschaft gab sich nicht auf und lief unermüdlich an, allerdings scheiterten sämtliche Bemühungen an der SVV-Defensive sowie dem fehlerfreien Torhüter Florian Harter. Kurz vor Spielende hätte unsere Erste beinahe sogar noch auf 0:3 erhöht, doch SGM-Keeper Seemann behielt gegen Florian Ehnis die Oberhand. Somit blieb es bis zum Schlusspfiff beim 0:2.