Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

19. Spieltag: SVV - Spvgg Trossingen

SV Villingendorf – Spvgg Trossingen 0:2 (0:1) Gegen den Tabellendritten konnte der SVV das Spiel bis etwa Mitte der ersten Hälfte ausgeglichen gestalten, musste sich aber über die gesamte Spielzeit verdient den starken Gästen geschlagen geben. Zunächst entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Bereits nach zwei Minuten hatte unsere Erste Pech als Florian Ehnis im Strafraum gefoult wurde, der Elfmeterpfiff aber ausblieb. Auch in der Folge spielte der SVV durchaus gefällig mit. Insbesondere über die linke Seite kam die Erste mehrere Male hinter die Abwehr des Trossinger, blieb aber dann jeweils beim Ball in den Strafraum zu ungenau. Die Musikstädter ihrerseits wurden mit fortlaufender Spielzeit immer besser und ließen den Ball bereits im Spielaufbau mit vielen direkten Pässen zirkulieren. Nach einem Fehlpass im SVV-Mittelfeld hatten die Gäste in der 20. Minute die große Gelegenheit in Führung zu gehen. Am Ende des Angriffs landete erst ein Kopfball an der Latte, ehe ein Trossinger den vermeintlichen Abstauber aus kurzer Distanz an den Pfosten setzte. Fünf Minuten später war es dann allerdings soweit: Felix Raith nutzte eine Hereingabe zum 0:1 für die Gäste. In dieser Trossinger Druckphase strich zudem ein Fernschuss nur knapp am Torwinkel des Villingendorfer Tors vorbei. Die Musikstädter kontrollierten in der Schlussphase des ersten Abschnitts die Partie und gingen so mit der Führung in die Kabine. Das Bild änderte sich in der zweiten Hälfte nicht. Die Gäste waren die optisch überlegene Mannschaft, wobei sich das Geschehen lange Zeit vorrangig im Mittelfeld abspielte. Nach einer Standardsituation wäre dem SVV Mitte der Halbzeit beinahe der Ausgleich gelungen, doch der gegnerische Torhüter verhinderte mit einer Glanzparade den Einschlag von Florian Ehnis‘ Kopfball. Dies war aber gleichzeitig die einzige wirkliche nennenswerte Gelegenheit auf Seiten unserer Ersten. Die Trossinger hingegen drängten in der Schlussphase auf die Entscheidung. Nachdem Florian Harter mit einer Parade noch die Entscheidung verhinderte, sorgte fünf Minuten vor Schluss erneut Raith nach einem Konter für das 0:2. Dies war gleichzeitig auch der Endstand.