Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

18. Spieltag: SC 04 Tuttlingen - SVV

SC 04 Tuttlingen – SV Villingendorf 2:0 (2:0) Im ersten Pflichtspiel des neuen Jahrs lieferte der SVV beim Tabellenzweiten eine ansehnliche Leistung ab. Ein Punktgewinn wäre durchaus möglich gewesen, doch das Glück war dieses Mal nicht auf Seiten des SVV. Von Beginn an entwickelte sich auf dem engen Kunstrasen eine umkämpfte Partie. Der Tabellenzweite aus Tuttlingen hatte zwar mehr Ballbesitz, erspielte sich jedoch gegen die gut gestaffelte Defensive unserer Ersten vorerst keine wirkliche Chance. Nach einer Viertelstunde sollten die Donaustädter aber trotzdem zum Torerfolg gelangen – mittels einer Standardsituation. Bei einem Freistoß von Florin Tirca stand Emil Tule am langen Pfosten genau richtig und drückte das Spielgerät zum 1:0 über die Linie. Unsere Erste war aber keineswegs geschockt. Nachdem SVV-Kapitän Marc Müller im Strafraum regelwidrig angegangen wurde, entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Doch der sonst so sichere Schütze Denis Kimmich scheiterte dieses Mal vom Punkt. Eine halbe Stunde war gespielt als Denis Kimmich erneut für Aufregung sorgte. Ein Freistoß von Patrick Hezel landete auf dem Kopf des SVV-Stürmers, doch SC 04-Keeper Burdun verhinderte mit einer Glanztat den Ausgleich. Das nächste Tor sollte leider auf der anderen Seite fallen. Bei einer Flanke von Florin Tirca unterschätzte SVV-Keeper Florian Harter den Ball, sodass dieser über ihn hinweg zum 2:0 ins Tor prallte. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt war der SVV um den Anschluss bemüht, doch am Strafraum der Hausherren war meist Endstation. Ausnahme war hier ein Angriff, an dessen Ende Marc Weindinger mit seinem Abschluss knapp das Tor verfehlte. Auf der Gegenseite traf SC 04-Angreifer Petrowski kurz darauf die Latte. In der Folge neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld und so waren Abschlüsse rar gesät. Am Ergebnis änderte sich so bis zum Schlusspfiff nichts mehr.