Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

16. Spieltag: SVV - FV Kickers Lauterbach

SV Villingendorf – FV Kickers Lauterbach 5:1 (3:0)

 

Aufgrund einer starken Leistung gewann der SVV vergangenes Wochenende gegen den Aufsteiger aus Lauterbach auch in der Höhe verdient.

 

Nachdem sich beide Teams in den ersten Minuten beschnupperten, stellte Vincent Krüger den Keeper der Gäste auf die erste Probe. Der Stürmer kam nach Vorarbeit von Nicolas Müller aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch der Winkel erwies sich als zu spitz. Kurze Zeit darauf konnte unsere Erste dann aber doch jubeln. Ein Freistoß von Patrick Hezel fand dabei seinen Weg an Freund und Feind vorbei zum 1:0 ins Tor. Der SVV war nun offensiv deutlich gefährlicher und so hatte Florian Ehnis wenige Zeigerumdrehungen darauf das 2:0 auf dem Fuß, der Angreifer zielte allerdings etwas zu hoch. Der Aufsteiger aus Lauterbach kam Mitte der ersten Halbzeit per Freistoß zur ersten nennenswerten Chance, konnte diese aber nicht verwerten. Dem nächsten Treffer unserer Ersten sollte erneut ein Freistoß vorangehen. Da die Gäste das Spielgerät nicht entscheidend klärten, nutzte Dominik Doster die Gelegenheit und erhöhte auf 2:0. Während Kickers Torhüter Moosman gegen Jan Roth gleich zweimal stark parierte, musste er sich Minuten vor der Halbzeit ein weiteres Mal geschlagen geben. Auch dem dritten Tor ging dabei ein Freistoß voraus, den Patrick Hezel und Patrick Frey kurz ausspielten. Letzterer kam dabei in guter Position zum Abschluss und schloss zum 3:0-Pausenstand ab.

Nach Wiederanpfiff begnügte sich der SVV vorerst damit die Führung zu verwalten, sodass das Spieltempo spürbar abnahm. Erst nach einer Stunde entwickelte das Team wieder Offensivdrang, was sofort Torchancen zur Folge hatte. Nachdem sich Nicolas Müller im Mittelfeld gegen mehrere Gegenspieler behauptete, bediente dieser Denis Kimmich, der vor dem Tor eiskalt blieb und den vierten Treffer erzielte. Fünf Minuten später traf der Torjäger zum zweiten Mal und schraubte den Spielstand gar auf 5:0 hoch. Lauterbach versuchte wenigstens noch den Ehrentreffer zu erzielen, was ihnen zehn Minuten vor Ende der Partie auch gelang.

Zwar parierte SVV-Schlussmann Florian Harter einen Abschluss der Gäste glänzend, doch Lauterbachs Jonas Faller konnte den Abpraller zum 5:1 verwerten. Die letzte Möglichkeit der Partie hatte auf der Gegenseite der SVV. Mit einem perfekt getimten Steilpass setze Vincent Krüger seinen Sturmpartner Denis Kimmich erneut in Szene, dessen Schuss vom herauseilenden Keeper jedoch noch entscheidend abgefälscht wurde. Somit blieb es bis zum Abpfiff beim 5:1.