Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

13. Spieltag: SVV - SV Winzeln

SV Villingendorf – SV Winzeln 1:1 (0:1)

 

Obwohl der SVV eine engagierte Leistung zeigte, musste man sich gegen den Tabellennachbarn aus Winzeln mit einem Unentschieden begnügen. Dies lag vor allem daran, dass man sich in Überzahl zu viele einfache Fehler im Spielaufbau leistete.

 

Von der ersten Minute an übernahm unsere Erste die Kontrolle über die Partie. Die Gäste standen zunächst tief, doch geduldig fand man ein ums andere Mal Lücken in der Hintermannschaft des Aufsteigers. Nach einer Kombination über Marc Müller und Denis Kimmich gelangte der Ball zu Florian Ehnis. Der SVV-Stürmer verfehlte mit seinem Abschluss das Tor jedoch. Nur wenige Minuten später stand der Schlussmann der Gäste im Fokus. Nach einer Hereingabe von Jan Roth platzierte Vincent Krüger einen Kopfball beinahe im Winkel, doch SVW-Keeper Schwenk klärte den Ball mit einer Parade noch zur Ecke. Gut zwanzig Minuten waren gespielt als der Aufsteiger erstmals gefährlich vor das SVV-Tor kommen sollte – und das zum Leidwesen unserer Ersten direkt mit Erfolg. Ein harmloser Steilpass landete aufgrund eines Missverständnisses in der SVV-Defensive bei Winzelns Michelfelder, welcher das 0:1 markierte. In der Folge spielte sich das Geschehen auf Augenhöhe ab. Unsere Erste hatte weiterhin Möglichkeiten zum Ausgleich, konnte aber am Spielstand bis zur Pause nichts ändern.

Dies gelang dafür drei Minuten nach Wiederanpfiff. Kapitän Marc Müller bewies bei einem Freistoß sein Können am ruhenden Ball und erzielte unhaltbar über die Mauer hinweg das 1:1. Das Momentum war nun auf der Seite unserer Ersten, doch der Aufsteiger blieb über Konter gefährlich. SVV-Schlussmann Florian Harter verhinderte aber einen erneuten Rückstand. Eine gute Stunde war vorüber, ehe sich die Gäste selbst schwächten. Ein Winzelner Verteidiger sah nach mehrfachem Foulspiel folgerichtig die Ampelkarte. Die Überzahl schien unserer Ersten aber nur bedingt zu helfen. So hatte der SVV zwar optische Vorteile, leistete sich aber immer wieder einfache Fehler. So gab es bis auf einen Dropkick von Marc Müller, der knapp über die Latte ging, kaum nennenswerte Chancen. Auch nachdem in der Nachspielzeit zwei weitere Akteure des SV Winzeln das Spielfeld mit Gelb-Rot verlassen mussten, konnte man kein Kapital mehr daraus schlagen. So endete die Partie 1:1-Unentschieden.