Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

13. Spieltag: FV Kickers Lauterbach - SVV

FV Kickers Lauterbach - SV Villingendorf 3:3 (2:3) Viele Tore, verwandelte und verschossene Elfmeter sowie zahlreiche Fehlentscheidungen prägten am Sonntag die turbulente Partie in Lauterbach. Insbesondere in der Schlussphase wurde leider der Schiedsrichter mit gleich drei aberkannten Treffern zu Ungunsten des SVV zum zentralen Mann. Die Gastgeber starteten zunächst besser in das Spiel. Zwar hatte die Erste mehr Ballbesitz, erwies sich jedoch in der Defensive als anfällig. So stiehl sich der agile Joshua Broghammer gleich mehrere Male im Rücken der Villingendorfer Abwehr davon. In der 20. Minute verpassten die Lauterbacher die vermeintlich sichere Führung als der Querpass des Stürmers auf seinen Offensivkollegen Yannick Broghammer vor dem Tor zu ungenau geriet. Auf der Gegenseite kam SVV-Torjäger Vincent Krüger nach einem Einwurf im Fünfmeterraum völlig frei zum Kopfball. Er zielte jedoch genau auf den Torwart und vergab so ebenfalls eine "Hundertprozentige". Den ersten Treffer erzielten so doch die Hausherren. Aufgrund eines unnötigen Foulspiels des SVV im Strafraum gab der Unparteiische Elfmeter und Christoph Müller verwandelte souverän zum 1:0. In der 33. Minute bauten die Gastgeber die Führung gar aus. Nach einem Fehlpass im Villingendorfer Spielaufbau ging es schnell. Yannick Broghammer bediente Joshua Broghammer und letzterer erzielte das 2:0. Was im Anschluss folgte, war ein wahres SVV-Feuerwerk mit drei Treffern in sieben Minuten. Zunächst erzielte der sträflich freistehende Nikolai Brucker in der 34. Minute per Kopf den Anschluss, dann zeigte Vincent Krüger seine treffsichere Seite und drehte mit seinen Saisontoren 16 und 17 die Partie. Bis zur Pause spielte die Erste ihren Gegner förmlich an die Wand und erarbeitete sich beinahe Möglichkeiten im Minutentakt. Die beste davon hatte Routinier Marc Müller, der direkt vor dem Halbzeitpfiff mit einem Foulelfmeter am Heimtorhüter scheiterte. Die Kickers aus Lauterbach fingen sich nach Wiederanpfiff etwas, auch wenn der SVV weiterhin die spielbestimmende Mannschaft blieb. Dennoch gelang den Hausherren der Ausgleich. Ein Eckball spielten die Kickers zurück an den Strafraum, wo Yannick Broghammer lauerte. Dessen Schuss wurde doppelt abgefälscht und landete über den Innenpfosten im Tor - 3:3. Proteste des SVV aufgrund eines Gegners, der in Abseitsposition im Sichtfeld von Tormann Harter stand und diesen irritierte, blieben erfolglos. Das war gleichzeitig ein Bild, das sich in der letzten halben Stunde so ähnlich leider noch mehrere Male wiederholen sollte. So wurden sowohl Vincent Krüger als auch Marc Müller jeweils in strittigen Situationen Tore aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt. Waren diese Entscheidungen noch vertretbar, so lag der Schiedsrichter beim vermeintlichen Siegtreffer in der 88. Minute komplett daneben. Eine Flanke von Marc Müller fand am langen Pfosten den eingelaufenen Florian Ehnis, der zuvor mindestens zwei Meter hinter seinem Gegenspieler startete und den Ball aus kurzer Distanz über die Linie bugsierte. Mit Unglauben auf- und abseits des Spielfeldes sowie unter lautstarken Protesten des SVV entschied der Schiedsrichter mehrere Sekunden später erneut auf Abseits. Da der Ersten in der fünfminütigen Nachspielzeit nichts mehr einfiel, musste man sich letztlich mit einem Punkt begnügen.