Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

12. Spieltag: SVV - Spvgg Holzgerlingen

SV Villingendorf – Spvgg Holzgerlingen 1:7

Eine herbe Niederlage musste der SVV am vergangenen Sonntag gegen die Spvgg Holzgerlingen einstecken. Bereits nach zwanzig Minuten war die Partie zugunsten der Gäste entschieden. Zu allem Überfluss verletzte sich Tim Rottler wohl schwer und wird länger ausfallen.

Unsere Erste erwischte gegen die Gäste aus Holzgerlingen zunächst den deutlich besseren Start. So verfehlte Patrick Frey in der 2. Minute mit einem Schuss aus halblinker Position die kurze Ecke nur knapp. Wenige Zeigerumdrehungen später setzte sich Patrick Kläger über die rechte Seite durch und passte in die Mitte auf Vincent Krüger, welcher aber in letzter Sekunde noch von seinem Gegenspieler entscheidend gestört wurde. Die beste Chance hatte der SVV in der 10. Minute durch Denis Kimmich, der von Abwehrspieler Fabio Wagner in Szene gesetzt wurde. Kimmichs Heber wurde vom gut reagierenden Holzgerlinger Schlussmann, jedoch noch an den Pfosten abgelenkt. Auf der Gegenseite sollten die Gäste nur eine Chance benötigen. Nach einem Pass in die Schnittstelle der SVV-Defensive verwandelte Holgerlingens Tremmel in der 13. Minute zur Gästeführung. Unsere Erste schien nun stark verunsichert. Begünstigt durch sich nun häufende Fehler im Spielaufbau erhöhte der Gegner binnen sechs Minuten auf 0:3. Fortan spielten nur noch die Gäste. Das 0:4 in der 36. Minute war die logische Folge. Torschütze war erneut Tremmel, der sich gegen eine unsortierte Defensive durchsetzte und aus kurzer Entfernung die Nerven behielt. Dieses 0:4 war gleichzeitig der Pausenstand.

Nach Wiederbeginn kamen die Gäste zu mehreren Großchancen, nutzten jedoch keine davon. Auf der Gegenseite sorgte eine Kopfballchance durch den eingewechselten Christian Höllerich für Gefahr. Der ebenfalls neu ins Spiel gekommene Tim Rottler erzielte in der 68. Minute den Ehrentreffer. Bitter: Nur acht Minuten später blieb der Youngster nach einem Zweikampf am Boden liegen und konnte aufgrund einer Knieverletzung nicht mehr weiterspielen. Da das Wechselkontingent erschöpft war, musste unsere Erste die verbleibende Viertelstunde in Unterzahl absolvieren. In den Schlussminuten spielten die Gäste ihre Angriffe noch einmal clever aus und erzielten gegen eine sich auflösende SVV-Defensive ihre Treffer Nummer fünf bis sieben (85., 87. und 89. Minute).