Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

11. Spieltag: SVV - Spvgg 08 Schramberg

SV Villingendorf – SpVgg 08 Schramberg 0:1 (0:1)

 

Am vergangenen Sonntag musste unsere Erste nach drei Siegen in Folge wieder einmal eine Niederlage hinnehmen. Diese war auch gerechtfertigt, da sich die Mannschaft deutlich zu viele einfache Fehler leistete.

 

Von Beginn an agierten die Talstädter aggressiver und erspielten sich so erste Chancen. Nach fünf Minuten kam 08-Angreifer Haxha aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch SVV-Keeper Florian Harter erwies sich als sicherer Rückhalt. Wenige Zeigerumdrehungen später ging er auch im Duell gegen Torjäger Schondelmaier als Sieger hervor. Beim SVV hingegen blieb offensiv vieles Stückwerk. Einfache Fehler im Spielaufbau verhinderten mögliche Torchancen oftmals schon im Ansatz. Mitte der ersten Hälfte fiel dann das entscheidende Tor der Partie. Bei einem Eckball nahm Schondelmaier auf Höhe des Strafraums den Ball volley. Das Spielgerät wäre wohl in den Armen von Torhüter Harter gelandet, doch kurz vor dem Schlussmann wurde dieses noch unhaltbar abgefälscht – 0:1. Eine gute halbe Stunde war gespielt ehe der SVV durch einen Freistoß von Patrick Hezel erste Torgefahr ausstrahlte. Allerdings war 08-Torwart Kehrer zur Stelle und klärte zum Eckball. Kurz vor der Halbzeit war unsere Erste dem Ausgleich ganz nah. Denis Kimmich erlief einen zu kurzen Rückpass der Schramberger Abwehr und umkurvte den Torhüter. Beim anschließenden Abschluss versprang der Ball jedoch und ging so Zentimeter am Tor vorbei. Zur Pause blieb es damit beim 0:1.

Der zweite Spielabschnitt begann äußerst vielversprechend. Florian Ehnis wurde im Strafraum regelwidrig gestoppt, was einen Elfmeter nach sich zog. Allerdings scheiterte der zuletzt sichere SVV-Angreifer dabei am Gästetorwart. Zwar hatte unsere Erste in der Folgezeit weitere Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, diese waren aber keinesfalls zwingend. Anders sah dies auf der Gegenseite aus. Die Talstädter kamen mit fortschreitender Zeit zu mehreren guten, aber ungenutzten Konterchancen. Die mangelnde Konsequenz der Gäste im Abschluss sollte sich jedoch nicht rächen. Bis zum Abpfiff blieb es beim 0:1.