Infos
Sportverein Villingendorf
Sport, Spaß und Spiel
 - Der Verein für Jung und alt

11. Spieltag: Spvgg Bochingen - SVV

Spvgg Bochingen - SV Villingendorf 0:5 Dank einer starken und mannschaftlich geschlossenen Vorstellung nahm die Erste am Sonntag verdientermaßen drei Punkte mit auf den Heimweg. Gerade einmal drei Minuten waren gespielt als Marc Müller mit einem Lattenschuss die SVV-Führung nur knapp verpasste und schon einmal einen Vorgeschmack auf das noch Kommende gab. Die Erste wirkte in dieser Anfangsphase wacher, nutzte mehrere Gelegenheiten vor allem über Hereingaben von der rechten Seite allerdings nicht zum Treffer. Dies hätte sich beinahe gerächt: Bochingens Akbaba kam nach einer Viertelstunde im SVV-Strafraum zum Abschluss, doch Torhüter Florian Harter war auf seinem Posten und verhinderte einen Rückstand. Der Treffer fiel kurz darauf auf der Gegenseite. Denis Kimmich setzte sich über die rechte Seite durch und bediente Vincent Krüger, der im Fünfmeterraum nur noch den Fuß hinhalten musste (0:1). In der 24. Minute erhöhte der SVV-Kapitän sogar auf 0:2. Nach einem ausgespielten Eckball flankte Marc Müller zielgenau auf den langen Pfosten, wo Vincent Krüger per Kopf zur Stelle war. Die Hausherren gestalteten die Partie danach ausgeglichener und versuchten insbesondere über die Flügel ihr Glück. Dies war allerdings im Endeffekt nicht von Erfolg gekrönt und zur Halbzeit blieb es so beim 0:2. Nach der Pause hatten die Gastgeber dann ihre beste Phase und spielten druckvoll nach vorne. Allerdings verhinderten entweder die SVV-Abwehr oder der aufmerksame Torhüter Florian Harter wirklich klare Chancen. Anders war an diesem Tag unsere Erste. Mit einem Doppelschlag Mitte der Halbzeit entschied der SVV die Partie. Erst markierte Denis Kimmich in der 63. Minute aus kurzer Entfernung das 0:3, drei Minuten später verwandelte Marc Müller einen Handelfmeter zum 0:4. Die Erste hatte das Spiel in der Folge voll im Griff. Aufgrund des immer stärker werdenden Regens wurde das Spiel auf dem strapazierten Rasen in der Endphase zur Rutschpartie. Der SVV bewahrte sich dennoch seine Spielfreude und hätte bei besserer Chancenauswertung auch nach dem 0:5 durch Vincent Krüger (77. Minute) noch ein oder zwei Tore nachlegen können. Es blieb aber bei diesem letztlich (hochverdienten) Ergebnis.